Bild "Angebote/Flexible Hilfen:video3.png"

Video-Home-Training


Das Video-Home-Training (VHT) ist ein in den Niederlanden entwickeltes Konzept zur Diagnose und Beratung von Familien mit Erziehungs- und Kommunikationsproblemen. VHT wird als Arbeitsmethode im Rahmen der ambulanten Hilfen für Familien angeboten. Die Arbeit mit der Kamera erschließt die Möglichkeit durch Bilder Stärken zu erkennen und positiv in den Tagesablauf zu integrieren. Mit dieser Methode lernen Eltern / Erziehungsbeauftragte die Bedürfnisse des Kindes deutlicher wahrzunehmen und gezielt darauf einzugehen. Sie trainieren einen besseren Kontakt zu dem Kind herzustellen und den Erziehungsalltag gezielt zu lenken.

Video-Home-Training bietet eine lebensweltorientierte, kurzzeitige und lösungsorientierte Hilfe zur Erweiterung und Stärkung der Kommunikations- und Handlungsfertigkeiten.

Wird die Methode im pädagogischen Kontext zur Beratung von Fachkräften angewendet, so spricht man von Video-Interaktions-Begleitung (VIB). Für Lehrkräfte, die ihren Schulalltag reflektieren und/oder verändern möchten, bietet sich ein Video-School-Training (VST) an.