Bild "Angebote/Erziehungsfamilien:profi_meier.png"

Bild "Angebote/Erziehungsfamilien:profi_mueller.png"

Bild "Angebote:profi_schulze.png"

Erziehungsfamilien


Erziehungsfamilie =
Geborgenheit

  
  ● Einbindung in familiäre
     Prozesse
  ● Gelebte Beziehungen
  ● Förderliche Konfrontation
  ● Gezielte Unterstützung
  ● Professionelle Betreuung
  
Die Erziehungsfamilie ist eine weitere differenzierte Form der Hilfe zur Erziehung. In Anbindung an die Ev.-luth. Jugendhilfe Bockenem e. V. ist die Hilfe in einer Erziehungsfamilie eine fachlich qualifizierte und besonders individuelle Hilfe im Rahmen einer privaten Lebensform.

Welche Kinder und Jugendliche können hier einen Platz finden?
Die Erziehungsfamilie bietet Kindern und Jugendlichen, die eine Hilfe außerhalb ihrer Herkunftsfamilie benötigen und die aufgrund unterschiedlicher Erfahrungen nicht in der Lage sind in einer größeren Gruppe zu leben, einen geeigneten und förderlichen Rahmen. Dieses Angebot ist erforderlich und geeignet für Kinder und Jugendliche, die besonders intensiv und individuell gefördert werden sollten und die eine besondere Wahrung des individuellen Schonraumes und ihrer Intimsphäre brauchen. Ebenso leben hier Kinder, die in der Konstellation einer größeren Gruppe sich selbst und / oder andere Kinder in ihrer Entwicklung behindern. Die Zusammenarbeit mit den leiblichen Eltern und anderen wichtigen Bezugspersonen der jungen Menschen ist auch in dieser Hilfeform notwendiger und selbstverständlicher Bestandteil der Arbeit. Die alltagsorientierte pädagogische Arbeit wird durch Beratung des Fachdienstes und therapeutische Hilfen innerhalb und außerhalb der Einrichtung ergänzt.

Unsere Erziehungsfamilien eignen sich für:
  • Vorübergehende Förderung auf kurze Zeiträume bis zu zwei Jahren und intensive Elternberatung
    in Erziehungsfragen (zu Themen wie z.B. ADS, Beziehungsgestaltung, etc.)
  • Langfristige, mehrjährige Erziehung der Kinder, die die Herkunftsfamilie weitgehend ersetzt. Die Kinder werden intensiv pädagogisch und therapeutisch begleitet (z.B. bei Traumatisierung)


Wer sich für die Arbeit der Erziehungsfamilie interessiert und gern in diesem Bereich arbeiten möchte, ist eingeladen, sich bei uns über dieses Arbeitsfeld zu informieren.

Bild "Willkommen:jobangebote.png"


Ihr Ansprechpartner:

Tina Homann